Kategorie: Erfahrungsberichte

Irina Simonett: Blähbauch, Erbrechen, Schlafprobleme etc.

Einführungstext & Interview: Petra Müller

Kurz, nachdem wir die Website von FOOD MOVEMENT lanciert hatten, klingelte eines schönen Abends mein Telefon. Es meldete sich eine quirlige, junge Stimme, und sie stellte sich mit Irina vor. Sie sei eigentlich gerade damit beschäftigt gewesen, mir ein Mail zu schreiben. Sie habe sich dann aber kurzerhand entschieden, mich anzurufen, statt mir ein meterlanges Mail zu schreiben.

Es freute mich sehr, dass Irina zum Telefonhörer gegriffen hatte. Denn sie war eine der ersten, die begeistert berichtete, dass sie es supertoll finde, dass wir FOOD MOVEMENT gegründet hätten. Genau so etwas brauche es! Weiterlesen

Lukas Fingerle: Morbus Crohn

Lukas Fingerle ist 27 Jahre alt, und vor elf Jahren wurde bei ihm Morbus Crohn diagnostiziert. Nach acht erfolglosen Jahren mit einer Vielzahl an Medikamenten stellte er vor drei Jahren seine Ernährung radikal um. Seitdem kommt er die meiste Zeit ohne Medikamente aus und fühlt sich fitter und gesünder als jemals zuvor. Mit Crohn Revolution will er Menschen dazu ermutigen, die Auswirkungen von Ernährung, Entspannung und Sport auf ihre Krankheit zu ergründen und ihr Wohlergehen selbst in die Hand zu nehmen.
Weiterlesen

HEALTHY FRIDAY // FOOD: Pizza

Logo HF klein

Text & Rezepte: Bettina Campolucci Bordi
Foto von Bettina: Alex Nowicka
Einführungstext & Übersetzung: Petra Müller

Bettina ist eine von einer Handvoll Frauen, die ich über Instagram „kennengelernt“ habe. Schon lange erfreue ich mich ihrer veganen Teller, die immer bunt und lecker aussehen. Eat the Rainbow ist hier so richtig angesagt. Bettina ist ein extrem freundlicher Mensch, und sie macht sich trotz dutzender Kommentara immer die Mühe, zu antworten. Die Rezepte auf ihrem Blog sind immer einfach nachzukochen, was ich sehr schätze und was wohl auch ihren Erfolg ausmacht. Gesund und hübsch muss überhaupt nicht komliziert sein!
Weiterlesen

Tinu Schneider: Asthma & Ekzem

Gesund essen? Das mache ich als ehemaliger Steiner-Schüler natürlich schon immmer: Täglich etwas Salat, eine Zucchetti in die Pastasauce, ab und zu sogar Polenta oder Linsen anstatt (Vollkorn-) Hörnli. Und bis vor kurzem glaubte ich mir sogar.

Es ist einige Jahre her, als ich wegen meinem Asthma beim Arzt war. Er verschrieb die typischen Sprays. Solange ich diese inhalierte, ging es tatsächlich besser – sobald ich sie absetzte, wieder schlechter. Und einige Jahre ist es her, dass mir eine Hautärztin eine Cortison-Salbe gegen mein Ekzem am Bein empfahl, allerdings  mit der Einschränkung: „Vielleicht kommt es wieder, wenn wir die Creme absetzen“.
Weiterlesen

Petra Müller: Rheumatoide Arthritis

Erfahrungsberichte sind ein wichtiger Teil von Food Movement.

Wie andere Menschen mit einer Krankheit oder gar mit derselben Krankheit umgehen, die man selbst hat, kann Mut machen und inspirieren, neue Wege zu gehen. Rheumatische Krankheiten sind sehr verbreitet, und weil sie wie zahlreiche andere chronischen Kranhkeiten einen entzündlichen Hindergrund haben, kann mit der Ernährung viel bewirkt werden.

Da ich selbst rheumatoide Arthritis habe, interviewe ich mich grad selbst.
Weiterlesen

Graziella Bättig: Multiple Sklerose

Text: Graziella Bättig
Foto: Marco Sieber [Fotografie]

Es war ein angenehmer Dezembertag im Jahr 2011. Ich hatte soeben von drei besorgt schauenden Ärzten erfahren, dass ich chronisch krank bin. Ich hatte die Bilder gesehen, auf denen mein Hirn deutliche Schäden aufweist. Mein Körper hat mich selbst angegriffen. Multiple Sklerose. Ich war gefasst, von Natur aus eine realistische Optimistin. Mir war vom ersten Moment an bewusst, dass ich etwas ändern muss. Dass ich es in die Hand nehmen kann. Es meine eigene Verantwortung ist. Intuitiv habe ich die Medikation abgelehnt.
Weiterlesen

Shabnam: Colitis Ulcerosa

Es ist wunderbar: Kaum war die Idee für Food Movement geboren, lerne ich laufend neue, tolle Menschen kennen, die das Projekt unterstützen. Das Netzwerk von Food Movement vergrössert sich beinahe wie von selbst.

Seit der Gründung des Vereins Food Movement gehe ich mit neuen Antennen durch das Leben und finde „zufällig“ (oder eben nicht?) andere Menschen mit Krankheitsgeschichten, viele davon sind ausgestattet mit Neugier, Hartnäckigkeit und Dickköpfiggkeit (kommt mir doch irgendwie bekannt vor…).

Mit Entschlossenheit verfolgen diese Menschen ihren Weg, versuchen Neues, hinterfragen Bestehendes und denken ihre eigenen Gedanken. Auch wenn ein Professor oder Arzt anderer Meinung ist. Das braucht Mut. Das braucht Kraft. Weiterlesen

Andrea Arnold: Ernährung & Stillen

Die ersten Wochen mit meiner neugeborenen Tochter (meinem zweiten Kind) waren eine echte Herausforderung. Tag und Nacht hatten wir ein schreiendes Kind in den Armen und wussten nicht warum. Die regelmässigen Besuche bei einer regionalen Osteopathin brachten zum Glück etwas Erleichterung. Ihr Geheimtipp an mich war, meine Ernährung komplett umzustellen: Kein Weizen, keine Milchprodukte, kein Zucker. Ich war verblüfft – so oder ähnlich ernährt sich doch auch Petra mit Freakfood..? Weiterlesen