HEALTHY FRIDAY // FOOD: Proteinbrot

Logo HF klein

Rezept + Bilder: Daniela Weinig, weinigvital

Daniela Weinig

Proteinbrot (ohne Getreidemehl)

Ein sehr kompaktes und gut nährendes Brot.
Weil kein Kleber aus Getreide dabei ist, zerbröseln die einzelnen Scheiben immer leicht. Sorgfältiges sägen mit dem Brotmesser ohne Druck hilft dagegen.
Den Teig in lange, nicht zu dicke (max. Durchmesser 5 cm) Stangen formen.
Das fertige Brot NIE in Plastik- oder Alufolie einpacken. Es ist ein feuchtes, fetthaltiges Brot und hat die Tendenz, leicht zu schimmeln. Am besten wickelt man das Brot in ein trockenes Küchentuch ein.

Haltbarkeit: gut 3 – 4 Tage

Zubereitung
80 g Mandeln
80 g Leinsamen (die brauchts unbedingt für das Zusammenkleben des Teigs)
30 g Chia
40 g Sonnenblumenkerne
1,5 TL Fenchelsamen

Alles zusammen im Hochleistungsmixer zu Mehl mahlen/schreddern. In der
Getreidemühle funktioniert das nicht, weil die Kerne/Samen zu fetthaltig sind und die
Mahlsteine verfetten/verkleben würden.

Das Mehl in eine Schüssel geben und folgendes beifügen:
1 – 1,5 TL Salz
120 g Buchweizen- oder Kokosmehl
40 g Sonnenblumenkerne
50 g Sesam
50 g Kürbiskerne
40 g Mandeln grob gehackt
4 dl Wasser

Alles zusammen gut verkneten und 1 Stunde ruhen lassen, damit sich die Leinsamen
entfalten und den Teig gut zusammenkleben können.

Brotstangen (ca. 5 cm Durchmesser) formen, diese aufs Backblech legen.

Dann die Brotstangen mit etwas Wasser befeuchten. Ein hitzebeständiges Schüsseli mit Wasser mit aufs Backblech stellen und das Blech mit dem Brot in den kalten Ofen schieben.

Bei ca. 180 Grad Umluft je nach Brotdicke ca. 60 Minuten backen.

Dazu passen selbstgemacht Gemüseaufstriche oder Antipastigemüse, Käse, Suppen,
Nuss- und Kernenmus.

/ / /

Von Daniela könnt ihr auch ein weiteres schönes HEALTHY FRIDAY-Rezept und einen spannenden Beitrag über Ernährung als Medizin lesen.

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.