HEALTHY FRIDAY // FOOD: Himbeer-Randen Latte

Rezept & Foto: Petra Müller für FOOBY

Letzten Winter habe ich warme Smoothies für mich entdeckt. Ich merke, dass mir warme Speisen und Getränke gut tun; dies wird nicht nur von der ayurvedischen Ernährungsphilosophie, sondern unter anderem auch in diesem Erfahrungsbericht der Ernährungsberaterin Laura Koch bestätigt. Ausserdem ist das Aroma von warmen Smoothies viel intensiver, und die samtige Cremigkeit hat etwas wunderbar Tröstliches. Ein wahrer Feel-Good-Drink. Dieser „Latte“ ist zuckerfrei, vegan und glutenfrei.

Zutaten für 2 Personen
100 g gekochte Randen (rote Beete)
100 g gefrorene Himbeeren (Sommervariante: frische Himbeeren)
4 EL weisses Mandelmus
1/2 TL Vanillepulver
1 Prise Salz
3 dl heisses Wasser
1 TL Kokosraspel

Zubereitung
Alle Zutaten ausser Kokosraspel in einem Standmixer oder in einem hohen Gefäss mit dem Stabmixer cremig pürieren.

In Gläser füllen und mit Kokosraspel bestreuen.

Varianten
Wer einen Hochleistungsmixer besitzt, kann auch rohe, in Stücke geschnittene Randen verwenden. Der Smoothie wird dann noch nährstoffreicher.

Nahrhafter wird der Smoothie, wenn man noch eine Handvoll Haferflocken pro Person mitmixt – dann wird er zum veritablen Frühstück.

Wem das zu wenig süss ist, kann eine (ensteinte!) Medjool-Dattel pro Person mitmixen.

Nährstoffwissen
Farbige Gemüse und Früchte enthalten wertvolle Nährstoffe für unseren Organismus. Randen sind reich an Vitaminen und Mineralstoffen. u.a. Folsäure und Eisen. Himbeeren enthalten viel Kalium sowie sekundäre Pflanzenstoffe, die antioxidativ wirken. Dieser Smoothie ist somit ein leckeres Anti-Aging-Getränk, und Randen fördern die sportliche Leistungsfähigkeit.

Quellen:
https://www.dr-feil.com/lebensmittel/rote-bete.html, http://www.medicalnewstoday.com/articles/283018.php, Burgerstein Handbuch Nährstoffe

/ / /

Dieses Rezept habe ich für FOOBY entwickelt.
Wenn es dir gefällt, würde es mich freuen, wenn du auf der FOOBY-Seite das Herzchen ♥ anklicken würdest! Hier gelangst du direkt auf die richtige Seite:

PS: Aus Gründen der Suchfunktion im Internet kriegen die Gerichte, die ich für FOOBY entwickle, hier einen anderen Namen.

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.