HEALTHY FRIDAY // FOOD: Feel Beautiful Green Smoothie

Logo HF klein

Text: Petra Müller
Rezept & Fotos: Jeannette Ruh / Jeensgreens

Willkommen beim allerersten Beitrag von HEALTHY FRIDAY!

Die Farbe Grün steht nicht nur für die Hoffnung, sondern auch für Hilfsbereitschaft, Ausdauer, Toleranz und Zufriedenheit. Passt doch wunderbar, dass wir auf den allerersten Beitrag für den HEALTHY FRIDAY mit einem leckeren grünen Smoothie anstossen.

Zwar kriegt man hier und da in grösseren Städten schon grüne Smoothies zu kaufen, aber einfach und günstig lässt sich so ein Smoothie auch selbst zu Hause machen. Ein möglichst kraftvoller Standmixer macht ihn allerdings erst so richtig cremig. Hier eine Liste für Einsteigermodelle.

Manch eineR ist erstaunt, wie lecker so ein grüner Smoothie schmeckt. Vor allem diejenigen, die eher selten grünes Blattgemüse essen, können sich quasi selbst überlisten und diese nährstoffreichen Pflanzen zusammen mit etwas Früchten als cremigen Smoothie püriert zu sich nehmen. Der Körper wird es dir danken! Das Chlorophyll im grünen Blattgemüse unterstützt Heilprozesse im Körper, enthält Eisen, wirkt antioxidativ und Hungergefühlen entgegen. Und der hier vorgestellte Smoothie heisst nicht umsonst «Feel Beautiful»: Blattgemüse machen nämlich schön!

Anfängerinnen und Anfänger starten am besten mit einer eher süssen Variante wie diese hier von Jeensgreens. Sobald du dich daran gewöhnt hast, kannst du die süssen Früchte auf ein Minimum zu reduzieren. Denn Fruchtzucker ist für den Körper leider nicht gesünder als normaler Zucker. Du wirst feststellen, dass sich deine Geschmacksnerven mit der Zeit verändern und das Verlangen nach Supersüssem vergeht.

Jeannette von Jeensgreens hat übrigens – wie viele andere auch – wegen ihrer Krankheiten zu einem gesunden Lebensstil gefunden. Sie wollte sich nicht damit abgeben, immer mehr Medikamente und Antibiotika zu nehmen. Jeannette realisierte, dass sie ihre Gesundheit selbst in die Hand nehmen musste und stellte Schritt um Schritt ihre Ernährung um. Sie war sehr beeindruckt, was die Ernährung alles bewirken vermag und gibt ihre Erfahrungen nun an andere weiter.

Zutaten
200 ml kaltes Wasser (oder Kokoswasser)
5 Tassen Spinat
4 Tassen Federkohl
1 Apfel (roter Apfel, wenn du es etwas süsser magst, grün = weniger süss)
1 Birne
1 Banane
Saft einer 1/2 frischen Zitrone
optional: einige Datteln oder anders Süssungsmittel (Agavensirup, Kokosnektar)

Zubereitung
Als erstes mixe das Wasser mit dem Spinat und dem Federkohl auf einem tiefen Level des Standmixers. Dann gib die restlichen Zutaten dazu und mixe alles bis zur gewünschten Konsistenz.

/ / /

Weitere Rezepte findest du auf der Website von Jeannette: Jeensgreens, tägliche Inspirationen wie diesen wunderschönen Smoothie hier unten erhältst du auf ihrem Instagram-Account.

smoothie IG

Das könnte dich auch interessieren:

3 Kommentare

  1. Pingback: HEALTHY FRIDAY // FOOD: Pink Protein-Smoothie – Food Movement

  2. Hi,

    vor einigen Monaten habe ich mir einen Smoothie-Mixer gekauft. Leider ist dieser nicht mit manchem Gemüse zurecht gekommen. Deswegen habe ich mir nun einen Standmixer von Krups gekauft. Meinen Sie, dass dieser mit dem Federkohl zurecht kommt?

    LG

    • Petra Müller

      Hallo
      Wir kennen den Krups-Mixer nicht, darum können wir Ihre Frage nicht beantworten, tut mir leid.
      Persönlich benutze ich einen Vitamix, der schafft alles 😉
      Liebe Grüsse,
      Petra

Schreibe einen Kommentar zu Petra Müller Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.