HEALTHY FRIDAY // FOOD: Adaptogene

Logo HF klein

Dieser spannende Beitrag von Anna Baumgartner betrifft schönerweise alle drei Kategorien des Healthy Friday: FOOD, MOVE und RELAX.

Text: Anna Baumgartner
Fotos: Moon Juice, Markus Gmeiner (Porträt von Anna)

Adaptogene: Kräuterboost nach Mass

Stress und Erschöpfung sind Teil unseres modernen Alltags, sogar unseres Lifestyles, geworden. Die Regale von Bio- und Supermärkten sind randvoll mit Snacks und Convenience-Produkten, die den schnellen Energieboost versprechen, ob in Form von Zucker, Koffein oder vermeintlich gesunden Varianten.

Dabei tendieren wir dazu, diesen Zyklus als etwas Kurzweiliges zu betrachten: “Nachmittagstief” nennen wir es, und übersehen dabei, dass unser Körper langfristig gekräftigt und in Balance gebracht werden muss, um aus dem ungesunden Teufelskreis von Müdigkeit, Schlappheit, Entzündungen, geschwächtem Immunsystem, brüchigen Nägeln und Haaren und schlechter Haut auszubrechen. Nur wie, ganz ohne Wundermittel und Big Pharma?

Die Zauberformel dafür lautet: Adaptogene.

Was sind Adaptogene?
Adaptogene nennt man eine besondere Gruppe an Kräutern, die dem Körper gezielt dabei helfen mit den unterschiedlichen Formen von Stress umzugehen und widerstandsfähiger zu werden. Adaptogene wirken direkt auf die Nebennieren, wo die Reaktion des Körpers auf Stress gesteuert wird. Sie stärken und regulieren also die Stressreaktion des Körpers, sodass Angstzustände und Ermüdungserscheinungen leichter und auch schneller bewältigt werden können. Dabei wirken diese speziellen Kräuter und Pilze sanft und konstant, ohne Talfahrt nach dem Energieboost – ganz im Gegensatz zum Kaffee- oder Zuckerschub, der das Zentralnervensystem anregt bzw. den Blutzuckerspiegel zuerst stark nach oben katapultiert, ihn dann aber noch weiter nach unten crashen lässt.

Das Besondere an Adaptogenen ist, dass sie sich den individuellen Bedürfnissen des Körpers anpassen und ihre entsprechende Wirkung gemäss den im speziellen Moment gegebenen Bedürfnissen entfalten. Jeder Körper reagiert anders auf Stress und verschiedene Situationen rufen unterschiedliche Reaktionen im Körper hervor. Adaptogene wirken dann jeweils so, wie es der Körper in diesem Moment braucht.

Adaptogene werden seit Jahrtausenden in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und im Ayurveda eingesetzt. Gemäss den alten Heiltraditionen steigern sie die Energie, machen den Körper widerstandsfähiger gegen Stress und stärken das Durchhaltevermögen auf körperlicher und mentaler Ebene. Aus diesem Grund verwenden viele Spitzensportler und sogar Astronauten Adaptogene. In der Sowjetunion wurde die Wirkung von Adaptogenen detailliert recherchiert und eingesetzt, um die Höchstleistungen der im Ausland bewunderten Sportler, Musiker, Politiker u.a. weiter voranzutreiben und zu verbessern. In Japan werden bestimmt Adaptogene mittlerweile standardmässig sogar bei Krebstherapien eingesetzt, da sie die Nebenwirkungen lindern, das Immunsystem kräftigen und die Rezidivraten deutlich tiefer liegen.

In unseren Breitengraden sind Adaptogene noch eher unbekannt, auch wenn sie verschiedene urbane Brands bereits für sich entdeckt haben und moderne Kombi-Produkte anbieten, die gut schmecken und deutlich spürbar wirken. Zahlreiche Studien belegen die schier unglaubliche Masse positiver Auswirkungen von Adaptogenen auf den Körper und haben nachgewiesen, dass ihre Langzeitnutzung einerseits komplett sicher ist, und die langfristige Einnahme einer Kombination von Adaptogenen den Körper wesentlich gesünder und kräftiger hält. Reales Anti-Aging zum Einnehmen sozusagen!

Wie funktionieren Adaptogene?
Adaptogene funktionieren wie eine Klimaanlage: Ist die Temperatur zu heiss, wird gekühlt; ist es zu kalt, wird geheizt. Nach dem selben System können Adaptogene Stressreaktionen im Körper ausgleichen oder mit einem Energieschub für mehr Kraft sorgen. Dabei wird der Körper nicht überstimuliert, sondern genau so angeregt, wie es für ihn individuell und in diesem Moment am besten ist. So können Adaptogene die Körperfunktionen ausgleichen, die Nierenfunktion unterstützen und den negativen Folgen von Stress im Körper entgegenwirken. So haben die Zellen im Körper Zugriff auf mehr Energie, Sauerstoff wird besser verwertet und Giftstoffe und ungewollte Stoffe leichter ausgeschieden. Ein weiteres Merkmal aller Adaptogene ist, dass sie auch in grossen Mengen ungiftig sind. Daher kann man Adaptogene auch nicht überdosieren oder „schlecht“ auf sie reagieren – denn immerhin geben sie dem Körper exakt das, das er in dem Moment braucht.

Die Auswirkungen von Stress auf den Körper können vielfältig sein. Daher können Adaptogene auch regulierend auf den Hormonhaushalt, das Immunsystem, Blutzuckerspiegel, die psychische Verfassung, die Haut usw. wirken.

Bei diesen Symptomen können die Superkräuter besonders positiven Einfluss nehmen:
– Entzündungen, Gelenkschmerzen, Fibromyalgie
– Gereiztheit, Angstzustände und Depressionen
– Regelmässige Erkältungen und Infektionen
– Probleme mit Blutzucker und Insulinresistenz
– Müdigkeit, Konzentrationsschwierigkeiten
– Schlafprobleme
– Gewichtszunahme
– Müdigkeit beim Aufwachen in der Früh
– Hormonelle Ungleichgewichte: PMS, Unfruchtbarkeit, Menopause
– Heisshungerattacken
– Bluthochdruck
– Verdauungsprobleme
– Gefahr des Burn-Outs

Am besten wirken Adaptogene, wenn drei oder mehr Adaptogene miteinander kombiniert werden und über einen Zeitraum von ca. einem Jahr eingenommen werden. Es gibt aber auch Kombinationsprodukte, die man gezielt bei Schlafstörungen oder Konzentrationsproblemen einnehmen kann und die binnen Minuten zu wirken beginnen , gleichzeitig aber den positiven Langzeiteffekt haben.

Vitalisierendes Tulsi
Tulsi, auch „heiliges Basilikum“ genannt, wird in Indien seit über 5’000 Jahren dafür verehrt, den Geist zu beruhigen. „Tulsi“ im Ayurveda bedeutet „das Unvergleichbare“ und wird eingesetzt, um das Energielevel aufzubauen, bei Erschöpfung, für seine antientzündlichen und antioxidanten Eigenschaften, sowie um den Blutzuckerspiegel zu regulieren. Tulsi soll auch die Leber schützen, die Stimmung heben, bei depressiven Verstimmungen helfen und sogar Entzugserscheinungen z.B. von Nikotinkonsum lindern. In der Schweiz ist Tulsi in erster Linie als Tee erhältlich und jedenfalls einen köstlichen Versuch wert!

In meiner ganz persönlichen Erfahrung haben Adaptogene meine Lebensqualität spürbar verbessert. Meine grossen Schlafprobleme haben sich fast vollständig gelöst, mein Körper ist viel widerstandsfähiger, ich habe viel mehr Power beim Yoga und kann mich trotzdem besser und tiefer entspannen und die Entspannung auch geniessen. Wenn ich arbeite, bin ich deutlich leistungsfähiger und sogar schneller – und das wiederum nimmt Druck und lässt Raum und Zeit für mehr Kreativität und Freude an meinen Aufgaben!

Ich habe Adaptogene aus reiner Neugierde ausprobiert und hätte nie gedacht, dass ich mich so viel besser fühlen werde und möchte meine kleinen Helferchen im Alltag nicht mehr missen! Meine Favoriten sind Cordyceps für mehr Energie, Reishi als Moon Dust oder in Form von heisser Schoggi zum Meditieren und als Einschlafhilfe sowie Brain Dust vor wichtigen Terminen oder um beim Arbeiten so richtig in die Gänge zu kommen.

anna & eva baumgartner, the twist, studio, portrait
Anna Baumgartner
Geschäftsführung & Director of Possibilities bei Biomazing.

 

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.