HEALTHY FRIDAY // FOOD: Veganes Tofu-„Rührei“

Rezept & Foto: Béatrice Chiari, Ganzheitliche Ernährungsberatung

Veganes Tofu-„Rührei“

Zeitaufwand: ca. 10 Minuten

Zutaten für 2 Portionen
200 g fester Tofu natur
1 EL Mineralwasser mit Kohlensäure
1 – 2 TL Cashew- oder Mandelmus
Kokosöl zum Anbraten
¼ TL Kurkumapulver / zum Gelbfärben
2 – 3 Prisen Kala Namak (Schwarzsalz) oder Meersalz
Schnittlauch oder andere Kräuter

Zubereitung
1. Den Naturtofu mit der Gabel zerdrücken, so dass er wie krümeliges Rührei aussieht.

2. 1 EL Kokosöl erhitzen und den Tofu etwas anbraten. Kurkuma zugeben (färbt ALLES schön Gelb), mit Kala Namak oder Meersalz salzen und je nach Herd bei mittlerer bis hoher Temperatur nochmals kräftig rührbraten (braten und gleichzeitig rühren, damit nichts anbrennt).

3. Mineralwasser beigeben und weiterrühren. Das Mineralwasser macht es luftiger.

4. Zum Schluss Cashew- oder Mandelmus unterrühren, nicht mehr erhitzen – und mit Gartenkräutern garnieren.

Veganes Tofu-Rührei kommt auch bei NichtveganerInnen super an – probiere es doch beim nächsten Brunch einfach mal aus!

Kala Namak / Schwarzsalz / indisches Salz
Kala Namak ist ein Salz, das Schwefelverbindungen enthält. Diese wirken entgiftend und imitieren den schwefligen Geschmack von Eiern perfekt. Wer das nicht mag oder Schwefel nicht verträgt – z.B. aus Zwiebelgewächsen – nimmt an Stelle von Kala Namak einfach Meersalz.

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.