Wir tun uns zusammen: Mit der EGK-Gesundheitskasse

Text: Petra Müller

Wir haben uns viel vorgenommen mit Food Movement.

Wer sich mal die Zeit genommen hat, die Ziele von Food Movement zu lesen, kann sich vielleicht vorstellen, dass diese weder alleine noch in zwei Jahren erreicht werden können.

Wir sind deshalb überglücklich, dass sich die EGK-Gesundheitskasse mit uns zusammentut, um gemeinsam mehr zu erreichen und einander zu bereichern. Während der kommenden drei Jahre werden wir mit der EGK zusammenarbeiten.

Persönlich kenne ich die EGK seit über 25 Jahren als deren Kundin. Trotz günstigerer Angebote bin ich der EGK all die Jahre treu geblieben – weil mir deren Philosophie gefällt und ich mit den Dienstleistungen zufrieden bin.

Als einzige Gesundheitskasse der Schweiz hebt sich die EGK von anderen Krankenversicherern ab. Die EGK steht ein für Chancengleichheit von Schul- und Komplementärmedizin und sie fördert eine gesunde, vorbeugende und gleichzeitig lustvolle Lebensweise.

Die EGK wurde 1919 als Selbsthilfeorganisation mit dem Namen «Krankenkasse des Birstals» gegründet. Mit dieser Geschichte und ihrer Überzeugung, dass jede Patientin und jeder Patient ganzheitlich betrachtet werden sollte, passt die EGK-Gesundheitskasse ideal zu Food Movement.

Zusatzversicherte der EGK profitieren unter anderem von EGK-Paraphone, einem kostenlosen Auskunftsdienst für Fragen zu komplementärmedizinischen Behandlungsmethoden. Die auf komplementärmedizinische Konzepte, Methoden und Verfahren spezialisierte Paramed AG in Baar beantwortet die Fragen der EGK-Versicherten kompetent und fachkundig. Zudem führt die EGK eine Therapeutenstelle, die qualifizierte Naturheilpraktikerinnen und Naturheilpraktiker vermittelt. Diese Dienstleistung steht auch allen Personen zur Verfügung, die nicht bei der EGK-Gesundheitskasse versichert sind.

Die EGK hat 1995 die SNE Stiftung für Naturheilkunde und Erfahrungsmedizin ins Leben gerufen, um die Forschung und Lehre im Bereich Naturheilkunde und Erfahrungsmedizin sowie nachhaltig das Bewusstsein und Eigenverantwortung für die Gesundheit zu fördern.

Partnerschaften wie diese basieren auf einem ausgeglichenen Geben und Nehmen. Wir werden uns daher erlauben, euch von Zeit zu Zeit über Angebote und Aktivitäten der EGK-Gesundheitskasse zu informieren. Wie zum Beispiel über die (übrigens kostenlosen) Begegnungen und Veranstaltungen. Die EGK wird im Gegenzug und bei passender Gelegenheit auf Food Movement  und unsere Aktivitäten hinweisen.

Falls du dich irgendwann mit dem Gedanken befassen solltest, aufgrund des tollen Angebots zur EGK-Gesundheitskasse zu wechseln (die Zusatzversicherung kann in der Regel bis zum 60. Altersjahr gewechselt werden), dann füge gerne die Bemerkung „via Food Movement“ auf dem Formular oder gegenüber der Kundenberaterin oder dem Kundenberater an.

Du darfst dich natürlich auch einfach bei uns melden; dann teilen wir der EGK mit, dass du kontaktiert werden möchtest. Wir erhalten dann – da sind wir ganz transparent – eine kleine Vermittlungsgebühr. Das wäre eine Spende zugunsten von Food Movement, bei der du nicht mal in die eigene Tasche zu greifen brauchst.

Die EGK und wir freuen uns darauf, gemeinsam für Themen in Sachen Gesundheit und Ernährung einzustehen.

 

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.